Morbus Crohn Blog

, / 581 0

Warum wir alle Grüntee trinken sollten

SHARE

Warum lieber Grüntee trinken?

Auch wenn ich den Geruch und den Geschmack über alles liebe… Kaffee tut meinem Darm leider einfach nicht gut. Dank Stoma und Remission sind eigentlich auch abführende Lebensmittel wie z.B. Sauerkraut kein Problem mehr, aber Kaffee ist leider immer wieder ein großes Thema.

5 Fakten zur positiven Wirkung

  1. In China wird Grüntee seit mehreren Tausend Jahren medizinisch genutzt
  2. Grüntee enthält Vitamin C, B, A, Kalium, Selen, Zink und Eisen
  3. Grüner Tee begünstigt das Wachstum von probiotischen, schützenden Darm-Bakterien
  4. Das Wachstum von ungünstigsten Darm-Bakterien wird gehemmt
  5. Grüner Tee wirkt entzündungshemmend

Grüntee im Fokus der medizinischen Forschung

Die medizinische Forschung beschäftigt sich außerdem intensiv mit der präventiven und therapeutischen Wirkung der Bitterstoffe im Grüntee. Dem Bitterstoff EGCG gilt dabei ein großes Forschungsinteresse in Zusammenhang mit Krebserkrankungen.

Wie sich die Ziehzeit auswirkt

Für die entzündungshemmende Wirkung und die Entwicklung der Bitterstoffe sollte der Grüntee ca. 7-10 Minuten bei 80 Grad ziehen. Der Grüntee wirkt so besonders beruhigend auf den Darm. Bei einer kurzen Ziehzeit von 2-3 Minuten wirkt der Grüntee stattdessen eher anregend.

Worauf ihr unbedingt achten solltet

Grüntee ist nicht gleich Grüntee. In der Ökotest Ausgabe 10/2015 wurden verschiedene Grüntee-Marken getestet und das Ergebnis war leider etwas unerfreulich. Bis auf 3 Marken waren alle in hohem Ausmaß mit gesundheitsschädlichen Stoffen belastet.

Nur der Bio-Sencha Tee von Alnatura, der Hochland-Tee von Teekanne und der Bio-Ceylon Tee von Gepa wurden mit „gut“ bewertet. Alle anderen enthalten bedenkliche Stoffe wie Pyrrolizidinalalkaloide, Anthrachinon, Pestizide und Mineralölbestandteile in mittlerer bis hoher Konzentration.

 

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.